Praktikanten (Wasserwirtschaft)

>> Download als pdf (deutsch)
>> Download als pdf (nederlands)

Der Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers mit Sitz in Grefrath, Kreis Viersen, bietet Studierenden die Möglichkeit

ihr wasserwirtschaftliches Fachpraktikum oder
ihre wasserwirtschaftliche, praktische Studienzeit oder
ihr wasserwirtschaftliches Praxissemester
(39 Stunden/Woche)

im Bereich Technik, Teilbereiche Bau, Planung und Modellierung zu absolvieren. Da der Verband die flexible Arbeitszeit eingeführt hat, kann das Praktikum flexibel erbracht werden.

Der Verband:

Der Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers ist ein seit über 160 Jahren bestehender Wasser- und Bodenverband nach dem Wasserverbandsgesetz. Er nimmt öffentlich-rechtliche Aufgaben im Bereich der Wasserwirtschaft war. Als Wasser- und Bodenverband ist er Selbstverwaltungskörperschaft und Behörde nach Landesverwaltungsverfahrensgesetz. Er ist zuständig für den Gewässerausbau, den Ausgleich der Wasserführung und die Unterhaltung der Gewässer in seinem Verbandsgebiet. Mitglieder des Verbandes sind die Gebietskörperschaften (Kommunen), deren Flächen zumindest teilweise im Verbandsgebiet liegen, die Gewässereigentümer und Uferanlieger sowie sogenannte Erschwerer. Mit derzeit 20 Mitarbeitern unterhält der Verband ein ca. 250 km² großes Verbandsgebiet mit derzeit 332 km Gewässern, 13 Rückhaltebecken, einem Pumpwerk und 15 Sedimentfängen.

Die Aufgaben:

Die Studierenden werden im Zuge ihres Fachpraktikums/ihrer praktischen Studienzeit die Gelegenheit bekommen, Einblicke in alle Arbeitsbereiche der o.g. Teilbereiche zu erhalten, wobei persönlichen Interessen bei der Schwerpunktsetzung Rechnung getragen werden wird.

Vornehmlich werden die Studierenden ingenieurtechnische Aufgaben übernehmen, wie z.B.

  • Entwurf und Umsetzung von Planungsideen,
  • hydraulische und geotechnische Berechnungen,
  • Erstellung von Karten und Plänen,
  • Unterstützung bei Kosten- und Ökobilanzierung
  • Mitwirkung bei Plangenehmigungsvorgängen etc.
  • Unterstützung bei Absteckung und Bauleitung.

Soweit dies thematisch sinnvoll ist, besteht auch die Möglichkeit, an Außenterminen sowie an internen und externen Besprechungen teilzunehmen. Neben den Tätigkeiten in der Gewässerausbauplanung wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, Kenntnisse in QGIS und CAD zu erlangen bzw. praktisch zu vertiefen.

Eine ca. 1-wöchige Arbeit bei der Mannschaft der Gewässerunterhaltung rundet den praktischen Aufgabeneinblick ab.

Wir erwarten:

Von Studierenden, die ein Praktikum in unserem Hause absolvieren möchten, erwarten wir Interesse an der Tätigkeit in einer technischen Planungsabteilung und die Bereitschaft, das Praktikum dazu zu nutzen, Einblicke in das gesamte Spektrum der praktischen Tätigkeit eines Verbandsingenieurs zu gewinnen.

Unabdingbar sind gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Internet). Von Vorteil ist, wenn bereits grundlegende Kenntnisse in QGIS und CAD vorhanden wären.

Um eine optimale Betreuung der Studenten zu gewährleisten können wir zeitgleich maximal 2 Praktikumsplätze besetzen. Gerne stellen wir nach Abschluss des Praktikums auch ein qualifiziertes Zeugnis aus.

Kontakt:

Wenn Sie Interesse an dem ausgeschriebenen Praktikum haben, richten Sie bitte Ihre Bewerbung ausschließlich per Email mit der Angabe des gewünschten Praktikumsbeginns und der -dauer an:

Wasser- und Bodenverband
der Mittleren Niers
Frau Christine Kleindopp, M. Sc.
Bleichweg 5 f
47929 Grefrath
c.kleindopp@mittlereniers.de