Organisation

Wir sind mitgliedschaftlich organisiert. Dies bedeutet, dass die jeweiligen Mitglieder über bestimmte Punkte unserer Aufgabenerfüllung über Organe mitbestimmen können. Die innere Struktur wird – im Rahmen der Vorgaben des WVG – in unserer Satzung  festgelegt. (>> Infoblatt Organigramm Verband)

Organigramm der Verbandsorganisation

 

Organe

Wir haben zwei Organe, den Verbandsausschuss und den Vorstand. Durch beide werden die Mitgliederinteressen vertreten.

Verbandsausschuss

Der Verbandsausschuss wird von den Mitgliedern nach einem in der Satzung geregelten Wahlverfahren gewählt. Er besteht aus 21 Ausschussmitgliedern. In den Verbandsausschuss können nur Mitglieder des Verbandes gewählt werden. Dies gewährleistet, dass die Interessen der Mitglieder im Ausschuss vertreten werden. Die Anzahl der Stimmen, mit denen jedes Mitglied wählen kann, hängt von der Beitragshöhe (Städte und Gemeinden sowie Erschwerer/Vorteilhabende) bzw. der Anliegerlänge an einem zur Unterhaltungspflicht des Verbandes gehörenden Gewässer (Uferanlieger) ab.

Aufteilung der Sitze im Verbandsausschuss nach der aktuellen Satzung
Aufteilung der Sitze im Verbandsausschuss nach der aktuellen Satzung

Die Wahlen zum Verbandsausschuss findet alle 5 Jahre statt. Die letzte Wahl fand im Oktober 2020 statt. Eine Nachwahl befindet sich aktuell in der Bearbeitung. Daher sind die Stimmgruppen I d und IV derzeit nicht besetzt.

Der Verbandsausschuss trifft die wesentlichen Entscheidungen über die Ausrichtung des Verbandes, in dem er jährlich den Haushalt beschließt und Beschlüsse über Satzungs- und Veranlagungsregeln fasst. Der Verbandsausschuss setzt sich wie folgt zusammen:

MitgliedRang
Stimmgruppe I a) (Willich) 
Annika Riedel1
Andreas Müller2
Gregor Nachtwey3
Andreas Hans4
Klaus Behrla5
Nanette Amfaldern6
Stimmgruppe I b) (MG, Kaarst, Meerbusch, Korschenbroich) 
Olaf Holtrup1
Uwe Schielke2
Stimmgruppe I c) (Viersen) 
Daniel Kämmer1
Margot Vogels2
Michael Dienstbier3
Kai Nicolas Gröne4
Markus Kampe5
Christoph Vitt6
Carsten Cox7
Stimmgruppe I e) (Tönisvorst, Krefeld) 
Nicole Waßen1
Jörg Friedenberg2
Andrea Laarmanns3
Wernher Blomenkamp4
Maik Giesen5
Hans Joachim Kremser6
Stimmgruppe I f) (Kempen) 
Torsten Schröder1
Andreas Drathen2
Martin Kammann3
Stimmgruppe I g) (Wachtendonk, Straelen) 
Knut Lindemann1
Franz Erwin Sebastian Kösters2
Thomas Linßen3
Stimmgruppe II (Erschwerer und Vorteilhabende) 
Willi Waerdt1
Matthias Steves2
Heinz-Albert Küsters3
Willi Draack4
Stimmgruppe III (Uferanlieger) 
Willi Weyer1
Christoph Tenhaef2
Hand Gerd Buschhaus3
Hans-Peter Rippers4
Peter Mertens5
Wilhelm Siepen6
Matthias Funken7
Thomas Hannen8
Hans-Josef Heitfeld9
Stefan Küppers10
Helmut Oellers11
Dr. Michael Heintges12
Heinz Peter Köttelwesch13
Markus Grips14
Ausschussmitglieder für die Amtszeit 2020 – 2025

Hinweis: Wenn Sie die Namen der Organmitglieder anklicken, erhalten Sie die dem Verband gegenüber erteilten Auskünfte der Organmitglieder gem. § 16 KorruptionsBG NW. Bitte beachten Sie, dass die Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Informationen beim Organmitglied liegt.

Vorstand

Der Verbandsausschuss wählt den sechsköpfigen Vorstand und daraus den Vorstandsvorsitzenden und den Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Auch in den Vorstand können – von einem ggf. zusätzlichen Vorstandsvorsitzenden abgesehen – nur Verbandsmitglieder gewählt werden. Im Vorstand sind ebenfalls alle Mitgliedergruppen vertreten.

Aufteilung der Sitze im Vorstand nach der aktuellen Satzung
Aufteilung der Sitze im Vorstand nach der aktuellen Satzung

Wir werden vom Vorstandsvorsitzenden vertreten. Im Rahmen der laufenden Verwaltung vertritt unser Geschäftsführer den Verband, der auch Dienstvorgesetzter unserer Mitarbeiter ist. Die aktuelle Amtsperiode des Vorstandes endet nach den Übergangsregelungen der neuen Satzung im Dezember 2022.

Ordentliches MitgliedMitgliedsgruppeStellvertretendes Mitglied
Josef HeyesStädte und GemeindenStephan Kahl
Georg Gellissen (Stellvertr. Vorstandsvorsitzender)Städte und GemeindenWolfgang Halberkann
Hans-Josef AengenendtStädte und GemeindenFranz Josef Delbeck
Heinz-Josef DeutzkensErschwerer und VorteilhabendeLudger Straeten
Peter Joppen
(Vorstandsvorsitzender)
UferanliegerHans Pascher
Hans-Leo SiebenUferanliegerHeinz Wilhelm Heitzer
Vorstandsmitglieder für die Amtszeit 2013 – 2022

Hinweis: Wenn Sie die Namen der Organmitglieder anklicken, erhalten Sie die dem Verband gegenüber erteilten Auskünfte der Organmitglieder gem. § 16 KorruptionsBG NW. Bitte beachten Sie, dass die Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Informationen beim Organmitglied liegt.

Mitglieder

Unsere Mitglieder sind zum einen die Städte und Gemeinden, deren Gebiet ganz oder zum Teil zum Verbandsgebiet gehört. Zum anderen sind dies aber auch sogenannte Erschwerer und Vorteilhabende sowie die Uferanlieger und der Niersverband.

Kommunale Mitglieder

Verbandsangehörende Kommunen sind die Städte Kaarst, Kempen, Korschenbroich, Krefeld, Meerbusch, Mönchengladbach, Nettetal, Straelen, Tönisvorst, Viersen und Willich sowie die Gemeinden Grefrath und Wachtendonk.

Kommunale Mitglieder im Verband
Kommunale Mitglieder im Verband

Niersverband

Der Niersverband als gesetzlicher Wasserverband und Unterhaltungspflichtiger für die Niers ist ebenfalls Mitglied. Sein Verbandsgebiet (grün schraffierte Fläche) grenzt im Süden an das Verbandsgebiet des Erftverbandes an und reicht im Norden bis zur Mündung der Niers in die Maas.

Uferanlieger

Die Mitgliedschaft der übrigen Mitglieder begründet sich in der besonderen Betroffenheit dieser Gruppen von der Verbandsarbeit und ist zum Teil historisch gewachsen. Insbesondere die Gewässereigentümer (=Eigentümer von Grundstücken, auf denen Gewässer verlaufen) und die Eigentümer der unmittelbar daran anschließenden Grundstücke (=Gewässeranlieger) profitieren von einer guten Unterhaltungsarbeit, würden aber genauso unter einer evtl. unzureichenden Arbeit leiden. Sie müssen zudem die Nutzung ihrer Flächen zum Zwecke der Unterhaltung dulden und haben daher ein besonderes Mitspracherecht bei uns.

Erschwerer und Vorteilhabende

Erschwerer sind diejenigen Eigentümer von Grundstücken und Anlagen, die die Unterhaltung über die bloße Beteiligung am natürlichen Abflussvorgang hinaus erschweren, während Vorteilhabende die jeweiligen Eigentümer von Anlagen sind, die aus der Durchführung der Verbandsaufgaben einen Vorteil haben oder zu erwarten haben bzw. denen der Verband die Pflicht zur Unterhaltung ihrer Anlagen erleichtert oder abnimmt.