21.08.2017: Neue Infotafel am Historischen Wehr aufgestellt

Die Beschilderung unserer Anlagen geht weiter. In den Sommerferien haben wir die Zeit genutzt, auch das historische Wehr zu beschildern. Ein Dank gilt hier dem Niersverband, der uns unbürokratisch gestattet hat, die Schilder auf seinem Grundstück aufzustellen.

31_Historisches Wehr

31. Historisches Wehr
Liekweg, 47929 Grefrath
(Koordinaten: 51.375653, 6.357394)

Beschilderung am Historischen Wehr
Beschilderung am Historischen Wehr

 

18.09.2016: Radtour zum Historischen Wehr

Der Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers bot erneut am 18.09.2016 aus Anlass des 160-jährigen Bestehens eine Radwanderung zum Historischen Wehr zum Thema „Der Wandel der Gewässerbewirtschaftung im Niersgebiet“ an.

Bei schönstem Wetter begann die Radtour am Verbandsgebäude in Grefrath. Entlang des Gewässers 6.0, der Schleck und der Niers zeigte sich die geänderte Zielsetzung der Wasserwirtschaft während der letzten 160 Jahre. Durch ein kleines Naturschutzgebiet mit den Resten von Erlenbruchwäldern führte der Weg zum Klärwerk Grefrath, wo die geplante Maßnahme „Umgestaltung Schwarzbruch“ vorgestellt wird, weiter zur Langendonker Mühle und vorbei an Tonis Bauerncafé. Ziel ist das Historische Wehr zwischen Grefrath und Wachtendonk, welches im Anschluss an die insgesamt 16 km lange Radtour besichtigt und dessen Funktionsweise erläutert wird.

Auf Wunsch der Teilnehmer fand zum Ende der Veranstaltung noch eine Besichtigung des Fuhrparks des Verbandes statt.

Die Teilnahme war kostenlos.

Weitere Infos:

5.6.2016: Radtour zum Historischen Wehr

Aus Anlass des 160-jährigen Bestehens bot der Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers am 05.06.2016 im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Naturparks Schwalm-Nette eine Radtour zum Historischen Wehr an.

Erlenbruchwald (Grefrath)
Erlenbruchwald (Grefrath)

Die Radtour begann am Verbandsgebäude in Grefrath. Dort entspringt das Gewässer 6.0, an dessen Verlauf sich der erste Teil der Radtour orientierte. Durch ein kleines Naturschutzgebiet mit den Resten von Erlenbruchwäldern führte der Weg auf dem Radweg der Ortsumgehung zum Klärwerk Grefrath.

Planung (Entwurfsskizze) Schwarzbruch
Planung (Entwurfsskizze) Schwarzbruch

 

Hier wurde die in der Planung befindliche Maßnahme “Umgestaltung Schwarzbruch” vorgestellt. Entlang der Langendonker Mühle führt der Weg links in Richtung Tonis Bauerncafé. Über den Weg Vorst führte die Strecke durch einen Wald entlang des Gewässers 06.01 und später über den Liekweg zum Ziel, dem Historischen Wehr.

Das Historische Wehr war eine Anlage, die mit der Gründung des Verbandes errichtet wurde. Damit sollte ermöglicht werden, dass bei hohen Wasserständen das Wasser parallel zur Niers abgeführt werden konnte, ohne dass der an der Niers liegenden Neersdommer Mühle das für den Mühlbetrieb erforderliche Wasser fehlte.

Historisches Wehr
Historisches Wehr

Insgesamt ist die Strecke ca. 16 km lang und zeigt, wie sich die Zielrichtung der Wasserwirtschaft im Laufe der Zeit verändert hat und welche Folgen dies für Natur- und Landschaft aber auch für die Kulturlandschaft hat.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen können bis zum 03.06.2016 bis 12:00 Uhr unter Telefon 02158-4081980 oder bis zum Tag der Veranstaltung per E-Mail an info@mittlereniers.de erfolgen. Voraussetzung ist ein verkehrssicheres Fahrrad. Da für die Besichtigung des Historischen Wehrs die Straße verlassen werden muss, sollten die Teilnehmer bevorzugt festes Schuhwerk und robuste, witterungsangepasste Kleidung tragen.

Treffpunkt ist der Sitz des Verbandes, Bleichweg 5, 47929 Grefrath.

Weitere Infos: